Leitung: Romana Müllner, Maga. Bettina Schuh-Tüchler • Kupkagasse 6/2, 1080 Wien 01/4023933 • Letzte Änderung: 07.11.2012

Musiktherapie

Musiktherapie ist ein prozess- und spielorientiertes Verfahren mit psychotherapeutischem Hintergrund. In der Musiktherapie dient Musik als Kommunikationsmittel, als unmittelbares Ausdrucksmittel und als neues Erfahrungsfeld. Musik ist von ihrem Wesen her in einem vorsprachlichen Bereich angesiedelt, deshalb ist Musiktherapie besonders auch bei Kindern und Jugendlichen hilfreich, deren sprachliche Ausdrucksmöglichkeiten eingeschränkt sind bzw. die Probleme im Bereich des Verhaltens und/oder der Emotionalität haben.

In der musiktherapeutischen Behandlung kommen je nach Zielsetzung aktives Spielen, Musikhören oder auch die Stimme zum Einsatz. Das Instrumentarium der Musiktherapie steht dabei als Ausdrucksmittel für Gefühle und Stimmungen zur Verfügung. Die verwendeten Musikinstrumente sind auf die Bedürfnisse und Möglichkeiten der Kinder und Jugendlichen abgestimmt.

Musik kann Gefühle und Befindlichkeiten, bewusste und unbewusste emotionale Inhalte hörbar machen oder frühere Erlebnisse aktualisieren. Ausgehend davon, können Konflikte bearbeitet werden und gesunde Anteile verstärkt werden.